Drucken

Cabardès

Cabardès

Weingebiet: 400 Hektaren
Produktion: 18’000 Hektoliter
Verteilung: Ausschliesslich Rotweine
Produzenten: 25 private Weinkellereien, 5 Winzergenossenschaften

Das Anbaugebiet
Nicht weniger als sechs Flüsse bewässern die Hänge dieses amphitheaterähnlichen Gebietes an der Montagne Noire im Westen des Minervois, voll nach Süden ausgerichtet, beherrscht durch die Stadt Carcassonne. Eine Appellation der höchsten Qualität. Lediglich 25 private Weingüter dürfen unter dieser Appellation produzieren. Cabardès steht für komplexe und dichte Weine in höchster Vollendung.

Geologie
Die Cabardès-Hänge bestehen vorwiegend aus Kalkschotter, der die Böden kühl hält. In höheren Lagen folgt Granit, dann Schiefer und Gneis.

Klima
Es begegnen sich zwei Klimazonen, Westwind und Ostwind: mild vom Atlantik her, heiss vom Mittelmeer. Deshalb dürfen in der AOP Cabardès auch die typischen Traubensorten aus dem Languedoc, Syrah und Grenache, mit den Traubensorten aus dem Bordeaux, Merlot und Cabernet, als Assemblage ausgebaut werden. Die Terroirs liegen auf 100 bis 350 Meter Höhe.

Rebsorten
mindestens 40 % Atlantik-Rebsorten: Merlot, Cabernet-Sauvignon, Cabernet franc
mindestens 40 % Mittelmeer-Rebsorten: Syrah, Grenache, maximal 20 % Cot, Fer Servadou
und/oder Cinsault

Unser Weingüter aus dem Cabardès