Drucken

Corbières

Corbières

Weingebiet: 13’500 Hektaren (eingezont, aber nicht alles bepflanzt)
Produktion: 550’000 Hektoliter
Verteilung: Rotwein, Roséwein und Weisswein
Produzenten: 269 private Kellereien und 33 Weinbaugenossenschaften

Das Anbaugebiet
Die Corbières sind das grösste Anbaugebiet im Languedoc. Es ist fast selbstredend, dass auf so einer grossen Fläche viele Mittelklasse- und Günstigweine produziert werden. Es gibt allerdings auch einige wenige Top-Winzer. Wie im AOP Languedoc entwickeln sich immer mehr Unterappellationen, die allerdings nicht die Rechte einer eigenen AOP besitzen, ausser Boutenac. Von Carcassonne über die ehemalige Insel Leucate zu den Ausläufern der Pyrenäen bis zur Montagne Noire, bildet die Corbières ein grosses Viereck. Es ist eines der Gebiete, mit den grössten geologischen Unterschieden.

Die Weine
Corbières sind bodenständige, körperreiche Weine, mit dem typischen Charakter dieser Region. Vielfach dominiert die Traubensorte Carignan, jedoch werden beim Rotwein auch Syrah, Grenache, Mourvèdre, Cinsault und Lledoner Pelut verwendet. Bei den Weissweinen setzt man ebenfalls auf die regionentypischen Traubensorten: Bourboulenc, Grenache blanc, Maccabeu, Clairette, Marsanne, Roussanne und Rolle. Terret blanc, Picpoul und Muscat dürfen zu maximal 10 % in einem AOP Corbières zu finden sein.

Unsere Weingüter aus dem Corbières