Drucken

Limoux

Limoux

Weingebiet: 1’800 Hektaren
Produzenten: 24 private Weinkellereien, 2 Weinbaugenossenschaften und 8 Handelshäuser
Produktion: 81’800 Hektoliter
Verteilung:
40’000 hl Blanquette de Limoux
4’000 hl Blanquette Méthode Ancestrale
2’800 hl Limoux rouge (Rotwein)
30’000 hl Crémant de Limoux
5’000 hl Limoux blanc (Weisswein)

Das Anbaugebiet
25 km südlich von Carcassonne, entlang dem gebirgigen Aude-Hochtal, erstreckt sich die Appellation Limoux über 41 Gemeinden. Die Südhänge der Hügel dieser Region sind eine Mischung aus leichten, ton- und kalkhaltigen Böden sowie Kiesgeröll.

Klima
Das Gebirge bietet einen Schutz auf drei Seiten dieses Weinbaugebietes. Somit hat die Mittelmeerluft nur begrenzten Einfluss auf diese Region, was zur Folge hat, dass das Gebiet Limoux einerseits vom warmen mediterranen, sowie auch vom kühlenden atlantischen Klima profitiert.

Die Rebsorten
Blanquette: Mauzac (mindestens 90 %), Chenin und Chardonnay.
Crémant: Chardonnay, Chenin, Mauzac und Pinot Noir
Limoux Blanc (stiller Wein): Mauzac, Chardonnay und Chenin.
Limoux Rouge (stiller Wein): Merlot (mindestens 50 %), Cot, Syrah, Grenache und Carignan
Blanquette Méthode Ancestrale: 100 % Mauzac.

Die Weine
Die Blanquettes und die Crémants de Limoux werden traditionell, mittels Flaschengärung hergestellt. Bei der Methode Ancestrale handelt es sich um den sogenannten Ur-Schaumwein. Dieser wurde bereits 1540 in Limoux hergestellt. Er ist der erste Vorfahre der edlen Crémants und Blanquette


Unser Weingut aus dem Limoux