Drucken

Picpoul de Pinet

Picpoul de Pinet

Anbaufläche: 1’400 Hektaren (eingezont, aber nicht alles bepflanzt)
Jahresproduktion : 43’500 Hektoliter
Produzenten: 24 private Kellereien, 4 Weinbaugenossenschaften

Sein Boden ist das Meer - Picpoul de Pinet
Ein Gebiet, in dem der Meereswind ununterbrochen sanft durch die Reben säuselt. Hier, im Herzen des Dreiecks Agde, Pézenas und Sète, befindet sich die AOP Picpoul de Pinet. Das Anbaugebiet für diesen Wein liegt am Étang de Thau und erstreckt sich über die Gemeinden Castelnau-de-Guers, Florensac, Mèze, Montagnac, Pinet und Pomérols. Hier wird ausschliesslich Weisswein aus einer einzigen Traubensorte gekeltert – der Picpoul de Pinet.

Ein Wein für Feste und schöne Sommertage
Erfrischend und einfach zu trinken. Der Picpoul ist ein Wein, der am Meer wächst und auch am besten zur sommerlich warmen Stimmung am Meer passt. Es braucht keinen besonderen Anlass, um sich ein Glas Picpoul zu genehmigen, er passt einfach immer. Er ist ein Wein, der nicht gross von sich reden macht, der aber die Gespräche unter Freunden anheizt und jeden Apéro erfrischt.

Tradition seit dem Mittelalter
Picpoul de Pinet begleitete bereits im Mittelalter so manchen Anlass
Dass das Gebiet, wo die Picpoul de Pinet wächst, schon von den Römern für Weinbau benutzt wurde, gilt als sicher. Bereits im 14. Jahrhundert wurde die Traubensorte in lateinischen Büchern als Picapoll erwähnt und schon um das Jahr 1600 machte die Traubensorte Piquepoul viel von sich reden. Sie gehörte damals zu den berühmtesten Traubensorten des Languedoc.

Unsere Weingüter aus dem Picpoul de Pinet