Château Sainte Lucie d'Aussou

Château Sainte Lucie d'Aussou Bella Dama

Frankreich Rotwein, Alkoholgehalt: 14%
Château Sainte Lucie d'Aussou Bella Dama Frankreich Rotwein Château Sainte Lucie d'Aussou
Normaler Preis
CHF 19.90
Sonderpreis
CHF 19.90
Normaler Preis
CHF 0.00
Auf Anfrage
Einzelpreis
pro 

Cru-Boutenac, lediglich 2% der Corbière Weine dürfen sich Boutenac nennen

Ausbau: 50% Maceration Carbonique, 12 Monate in Barriques

Deguatation
Delikates Rubinrot füllt das Glas. Der Wein ist sehr sauber, aromatisch, und man nimmt Reifenoten von Trüffel, Kräutern frischen roten Früchten wahr. Er ist üppig mit einer reifen Aromatik und einer sehr guten Struktur. Eine dezente, aber doch präsente Mineralik rundet den Wein unerwartet elegant ab. Ein wunderschöner, vollendeter Corbière Boutenac.

Rating

MB Rating

Fakten zum Wein

Rebsorten:
Syrah, Grenache
Region:
Languedoc, AOP Corbières Boutenac
Serviervorschlag:
Grilladen, Asiatisch, Rotes Fleisch, Vegetarische Gerichte, Weisses Fleisch, Pasta, Pizza
Weinstil:
Languedoc Rotwein
Lagerfähigkeit:
8-10 Jahre

Wie schmeckt dieser Wein?

Leicht
Kräftig
Weich
Säurehaltig
Trocken
Süss
Fein
Tanninhaltig

Château Saint Lucie d’Aussou, Boutenac

Jean-Paul Serres ist Mitbegründer und war lange Zeit Vizepräsident der Appellation Corbières Boutenac. Als ehemaliger Wirtschaftsjurist wollte er jetzt seine kreativen Fähigkeiten mit dem Weinbau verwirklichen. Vor einigen Jahren hat er das Château Sainte Lucie d‘Aussou im Corbières gekauft. Seine Leidenschaft gilt den grossen Rotweinen aus den traditionellen Rebsorten des Corbières. Das Rebbau Gebiet besteht aus steinigem Untergrund und Kiesbänken mit Ton-Kalkstein und rotem Sandstein. Die Weinstöcke sind zwischen 40 und 70 Jahre alt. Jean-Paul Serres ist ein sehr emotionaler Mensch. Wenn er ins Schwärmen kommt und von seinen Reben, dem Weingut und der Region erzählt, ist er kaum mehr zu bremsen.

Corbières Boutenac

Weinherstellung: 100% Rotwein Traubensorten: Carignan (Hauptanteil), Grenache, Syrah, Mourvèdre Lediglich 10 Dörfer bilden die Fläche von Corbières Boutenac. Diese Appellation folgte als erste Appellation dem Trend, der durch Minervois La Livinière ausgelöst wurde, kleine Qualitäts-Appellationen zu gründen. Corbières Boutenac gilt ebenfalls als Cru Lage. Die hügelige Landschaft mit ihren sanft geschwungenen Erhebungen erreicht ca. 90 Meter Höhe und wird von zwei Gebirgszügen vor Regen geschützt. Im Nordwesten befindet sich die Montagne d'Alaric und im Osten das Massiv de Fontfroid. Das warme Klima weisst mässige Niederschläge auf und erfährt häufig den kühlenden Einfluss des Tramontagne, der regelmässig heftig aus dem Nordwesten bläst. Diese Region hat sich ausschliesslich den Rotweinen gewidmet. Die Regeln für die Herstellung sind hier um einiges strenger, als diese im AOP Corbières. Carignan ist in diesem Gebiet die Hauptrebsorte und stellt bei der Assemblage bis zu 50% dar. Laut Dekret dürfen die Rebstöcke erst neun Jahre nach der Pflanzung Cru-Weine produzieren. Vorher kann man aus diesen einen Corbières herstellen. Viele Stöcke, die in der Praxis benutzt werden, sind jedoch mehr als 70 Jahre alt. Weniger als 2% aller Corbières Weine dürfen sich Cru Boutenac nennen. Die Weine sind sehr dicht und weisen fast immer Noten von Traubenkirschen, Kräutern und Gewürzen auf, die sich mit Leder, Tabak und Mokka vereinen. Nur die allerbesten Weine dürfen den Status Corbières Boutenac erhalten. Eine Profi-Degustation prämiert jährlich die besten Weine als Corbières Boutenac.