Domaine l'Aiguelière

Domaine l`Aiguelière Peyre Brune

Frankreich Rotwein, Alkoholgehalt: 13.5%
Produkt PDF drucken
Domaine l`Aiguelière Peyre Brune Frankreich Rotwein Domaine l'Aiguelière
Normaler Preis
CHF 29.50
Sonderpreis
CHF 29.50
Normaler Preis
CHF 0.00
Auf Anfrage
Einzelpreis
pro 

Spezielles
Ernteerträge von lediglich 15hl/ha und der Ausbau von 14 Monaten in Barriques lassen diesen Wein zu einem einzigartig grossen Cabernet-Sauvignon werden.
93 Punkte Robert Parker

Degustation
In der Nase ist der Wein sehr kräftig mit Aromen von Gewürzen, schwarzen Früchten, Schokolade und Vanille. Im Gaumen ist er äusserst angenehmen und kräftig mit Aromen von Schokolade, Vanille, Gewürzen, Früchten und geröstetem Holz. Er ist wunderbar ausgeglichen. Die Tannine sind sehr fein eingebunden. Ein einzigartiger Cabernet-Sauvignon, kräftig, gehaltvoll und elegant, mit einem nicht enden wollenden Finale.

Rating

MB Rating

Fakten zum Wein

Rebsorten:
Cabernet Sauvignon
Region:
Languedoc, IGP Pays d`OC
Serviervorschlag:
rotes Fleisch, weisses Fleisch, Grilladen, Wild
Weinstil:
Languedoc Rotwein
Lagerfähigkeit:
10 - 15Jahre

Wie schmeckt dieser Wein?

leicht
kräftig
weich
säurehaltig
trocken
süss
fein
tanninhaltig

Domaine Aiguelière, Montpeyroux

Die Familie Commeyras ist eine traditionsreiche Winzerfamilie aus Montpeyroux. Aimé Commeyras war gemeinsam mit Dr. Pierre-Louis Teissedre (Önologieprofessor aus Bordeaux), Gründer dieses Weinguts. Heute ist Auguste Commeyras, der jüngere Bruder von Aimé, der Direktor und Inhaber. Auf der Grenze von Montpeyroux und den Terrasses du Larzac wachsen die Reben der Domaine L‘Aiguelière. Ein einmaliges Terroir kommt zusammen mit einem Know-How der Extraklasse. Kein Wunder, dass diese Weine seit Jahren zu den Höchstprämierten der Welt gehören. Auguste Commeyras ist ein liebenswürdiger und ruhiger Mensch, der den Reben und dem Wein die nötige Zeit lässt, um perfekt zu reifen. Er versteht seine Reben, die Traubenstöcke und die Böden wie nur wenige andere Winzer. In einfachen Gebäuden mit mehr oder weniger moderner Technik produziert Auguste Weltunikate in kleinen Mengen.

IGP Pays d’OC

Weinherstellung: 54% Rotwein, 25% Weisswein, 21% Roséwein. Die IGP wurde 1987 gegründet, um den internationalen Markt zu erschliessen. AOP sind sehr strikt und meistens dürfen nur gemischte Weine im AOP produziert werden. Will ein Winzer einen reinsortigen Wein herstellen, ist er gezwungen, dies unter dem Label IGP zu tun. Zudem können Weinbauregionen unter dem IGP-Label produzieren, die in keinem AOP-Gebiet liegen. Da viele internationale Märkte auf reinsortige Weine spezialisiert sind, wurde die IGP sehr erfolgreich. Einige Daten zum IGP d’OC (Languedoc): 120'000 Hektar Reben 800 Mio. Flaschen/Jahr. Das umfangreichste Weinexportierende Gebiet Frankreichs (275’000'000 Liter/Jahr) 58 zugelassene Traubensorten.
IGP Coteaux de Narbonne: Um qualitativ sehr hochstehende Gebiete herauszuheben, hat auch die IGP, wie auch das AOP Languedoc verschiedene Unter-IGP gegründet. Coteaux de Narbonne deckt sechs Gemeinden ab, die hauptsächlich zwischen Narbonne und dem Rand des Mittelmeers liegen. Das Klima ist hier mit weniger als 500mm Regen pro Jahr extrem trocken. Aufgrund der hohen Qualität an Trauben und den kleinen Erträgen setzen die meisten Winzer in diesem Gebiet auf Rotweine.