Bruno Andreu

Bruno Andreu Barrique

Frankreich Rotwein, Alkoholgehalt: 13.5%
Produkt PDF drucken
Bruno Andreu Barrique Grenache Syrah Vanille Rotwein Günstig
Normaler Preis
CHF 14.50
Sonderpreis
CHF 14.50
Normaler Preis
CHF 0.00
Auf Anfrage
Einzelpreis
pro 

Herstellung
Der Wein wird während neun Monaten in gebrauchten Barriques ausgebaut. In Barriques, damit er rund und weich wird, in gebrauchten, weil er nicht nach Holz riechen soll. Ein Alleskönner, der quasi immer und zu Allem passt.

Degustation
Der Wein ist rund und sehr elegant, mit einem Anklang von Vanille, zarten Röstaromen, Schokolade und Unterholz, am Gaumen elegante Würze und reife samtige Frucht. Sehr harmonisch und ausgewogen für vollen Genuss.

Rating

MB Rating

Fakten zum Wein

Rebsorten:
Syrah, Grenache
Region:
Languedoc, AOP Languedoc
Serviervorschlag:
weisses Fleisch, rotes Fleisch, Grilladen, scharfe Gerichte, asiatische Gerichte, vegetarische Gerichte
Weinstil:
Languedoc Rotwein
Lagerfähigkeit:
4 - 7 Jahre

Wie schmeckt dieser Wein?

leicht
kräftig
weich
säurehaltig
trocken
süss
fein
tanninhaltig

Bruno Andreu

Bruno Andreu war lange Zeit der Winemaker und Inhaber der Weinkellerei Château Condamine Bertrand. Da dessen Besitzer das Château verkaufte, musste sich Bruno Andreu neu orientieren. Ganz in der Nähe fand er ein Anwesen, das all seine Ansprüche erfüllte. Mit demselben Personal und denselben Reben produziert er dieselben Weine wie vorher unter dem Label Bruno Andreu. Er ist ein passionierter Winzer und Weinkenner und berät verschiedene Winzer im Languedoc-Roussillon. Selbst produziert er wirklich hochklassige Weine, die jeden Anlass hervorragend begleiten.

AOP Languedoc

Das AOP Languedoc ist das grösste AOP-Gebiet im Languedoc-Roussillon. Es erstreckt sich über vier Departements. Weintypen: 78% Rotwein, 12% Weissweine, 10% Roséweine. Hauptrebsorten: Rot und Rosé: Grenache noir, Syrah, Mourvèdre, Cinsault, Carignan. Weiss: Bourboulenc, Grenache blanc, Roussanne, Marsanne, Vermentino, Clairette, Picpoul. Durch die Grösse der AOP Languedoc findet man in dieser Riesenregion verschiedenste Weinstile. Diese grosse AOP wurde vorwiegend gegründet, um mehr Gebiete ins AOP einzonen zu können und die Weine für den Export attraktiver zu machen. Somit bildet diese AOP im Grunde genommen eine direkte Konkurrenz zum IGP Pays d’OC. Typisch für diese AOP ist lediglich, dass die Weine, ausser Picpoul de Pinet, immer zwei Rebsorten enthalten müssen.