Domaine de Villeneuve

Domaine de Villeneuve Chant des Roches

Frankreich Rotwein, Alkoholgehalt: 14.5%
Produkt PDF drucken
Domaine de Villeneuve Chant des Roches Frankreich Rotwein Domaine de Villeneuve
Normaler Preis
CHF 39.50
Sonderpreis
CHF 39.50
Normaler Preis
CHF 0.00
Auf Anfrage
Einzelpreis
pro 

Spezielles: 24 Monate in speziell kleinen Barriques ausgebaut

Degustation

Das Holz für die Barriques wird je nach Jahrgang und Traubensorten ausgewählt. Nach der Degustation der Weine wird entschieden, ob Holzdauben aus Tronçais-, Allier- oder Vosges-Eichen gesägt werden. Sonnenwarme, frisch geerntete schwarze Kirschen, Trüffel, ein Hauch Baumrinde sind nur einige der betörenden Zutaten für den äusserst komplexen Duft dieses Aroma-Erlebnisses. Auch im Mund ist der Wein perfekt konzertiert: Warme Frucht harmoniert mit idealer Säure und geschliffenen Tanninen. Zarte Töne wechseln sich ab mit Kraft und Dichte. Ein raffinierter Wein mit beinahe endlos nachklingendem Finale.

Rating

MB Rating

Fakten zum Wein

Rebsorten:
Syrah, Grenache, Mourvèdre
Region:
Languedoc, AOP Pic-Saint-Loup
Serviervorschlag:
rotes Fleisch, Grilladen, vegetarische Gerichte, weisses Fleisch, Wild
Weinstil:
Languedoc Rotwein
Lagerfähigkeit:
10-12 Jahre

Wie schmeckt dieser Wein?

leicht
kräftig
weich
säurehaltig
trocken
süss
fein
tanninhaltig

Domaine de Villeneuve, Pic Saint-Loup

Die Domaine de Villeneuve ist ein typisches Languedoc-Weingut, eingerahmt von Reben und der kleinen Hochebene Causse de l’Hortus. Das Weingut wurde früher umgeben von wilden Reben, die in diesem Mikroklima sehr gut wuchsen. Der Gewölbekeller, in dem sich heute das Verkaufslokal befindet, stammt aus dem 12. Jahrhundert. 1980 kauften die Eltern von Anne-Lise Fraisse, der heutigen Besitzerin, das Gut. Sie lieferten ihre Trauben der örtlichen Kooperative zur Weiterverarbeitung. 1989 konnte das Weingut zusätzlich die 20 Hektar Reben vom Grossvater übernehmen. Dank kleinsten Ernteerträgen, guten Arbeitstechniken und der Liebe zur Natur und den Reben gelingt es Anne-Lise Fraisse, Weine der Extraklasse zu keltern. Diese überzeugen durch Komplexität und Kraft.

AOP Pic Saint-Loup

Weinherstellung: 90% Rotwein, 10% Roséwein. Rebsorten: Granche, Syrah und Mourvèdre, diese können zu einem geringen Teil durch Carignan, Cinsault ergänzt werden. Pic Saint-Loup befindet sich 30 Kilometer nördlich von Montpellier. Die Region zeichnet sich durch ein viel kontinentaleres Klima aus, als das restliche Languedoc. Die beiden Felsen, Pic Saint-Loup (248 Meter) und Falaise de l'Hortus (etwa 500 Meter), dominieren sie. Für das Languedoc regnet es hier recht viel (900 mm). Der typische Duft, den man auch in den Weinen wiederfindet, stammt von der flächendeckenden Garrigue. Pic Saint Loup wurde schon immer sehr geschätzt und gehört zu den vorgesehenen Cru-Lagen. Die Böden bestehen vorwiegend aus verwittertem Kalk. Die AOP wünscht elegante und mittelkräftige Weine. Das Potenzial für kräftige Weine ist jedoch durchaus vorhanden. Winzer, die sich kräftigen, starken Weinen widmen, verzichten heute jedoch vielfach auf die Bezeichnung AOP Pic Saint-Loup, damit das Label homogen bleibt. Die Landschaft ist dank ihren topografischen Besonderheiten sehr beeindruckend.