Vignoble Belot

Château Belot Viognier

Frankreich Weisswein, Alkoholgehalt: 13%
Produkt PDF drucken
Chateau Belot Viognier Frankreich Weisswein Vignoble
Normaler Preis
CHF 17.40
Sonderpreis
CHF 17.40
Normaler Preis
CHF 0.00
Auf Anfrage
Einzelpreis
pro 

Herstellung
Die Trauben werden in der Nacht bei kühlen Temperaturen geerntet, anschliessend entsteint und von den Stielen getrennt. Während 12 Stunden bleibt der Saft auf der Traubenhaut liegen, damit sich die vollen Aromen entfalten. Die Gärung findet über 30 Tage sehr schonend bei tiefen Temperaturen von 14-16 Grad statt.

Degustation
Dieser edle Viognier präsentiert Aromen von weissen Blumen (Akazien), Zitrusfrüchten und Pfeffer. Am Gaumen zeigen sich die viognier-typischen Aromen von Früchten wie Bananen und Pfirsichen, sie werden von Blütenakzenten unterstrichen. Ein sehr schöner Viognier von ganz hoher Klasse. Kräftig, rund und trotzdem mit intensivem Charakter.

Rating

MB Rating

Fakten zum Wein

Rebsorten:
Viognier
Region:
Languedoc, IGP Pays d`Oc
Serviervorschlag:
Apéro, Fisch, Meeresfrüchte, vegetarische Gerichte
Weinstil:
Languedoc Weisswein
Lagerfähigkeit:
3-5 Jahre

Wie schmeckt dieser Wein?

leicht
kräftig
weich
säurehaltig
trocken
süss
fruchtig
mineralisch

Château Belot, Pierrerue (St. Chinian)

Château Belot ist ein Weingut, das in zweiter Generation von Marjorie und Lionel Belot bewirtschaftet wird. Lionel war immer ein sehr zurückhaltender Winzer, obwohl er beste Weine im Gebiet Saint Chinian produziert. Unterdessen blieb der Erfolg nicht aus und Lionel konnte sehr viel investieren, ebenfalls hat er höchste Auszeichnungen von grossen Weinbewertern erhalten. Aus diesem Grund hat er den Wein “Sans Complexe” hergestellt. Dies soll ein Zeichen dafür sein, dass er nun weiss, dass er sich nicht mehr verstecken muss. Ganz im Gegenteil. Seine Weine gehören zu den Besten aus diesem Gebiet. Die Weine vom Château Belot zeichnen sich durch ihre sehr hohe Qualität, die komplexen Aromen und den sehr starken Charakter aus. Die gebirgige Region Saint Chinian ist bekannt für die steinigen, lehmigen und schieferhaltigen Böden. Sie verleiht den Weinen einen leicht mineralischen Geschmack.

IGP Pays d’OC

Weinherstellung: 54% Rotwein, 25% Weisswein, 21% Roséwein. Die IGP wurde 1987 gegründet, um den internationalen Markt zu erschliessen. AOP sind sehr strikt und meistens dürfen nur gemischte Weine im AOP produziert werden. Will ein Winzer einen reinsortigen Wein herstellen, ist er gezwungen, dies unter dem Label IGP zu tun. Zudem können Weinbauregionen unter dem IGP-Label produzieren, die in keinem AOP-Gebiet liegen. Da viele internationale Märkte auf reinsortige Weine spezialisiert sind, wurde die IGP sehr erfolgreich. Einige Daten zum IGP d’OC (Languedoc): 120'000 Hektar Reben 800 Mio. Flaschen/Jahr. Das umfangreichste Weinexportierende Gebiet Frankreichs (275’000'000 Liter/Jahr) 58 zugelassene Traubensorten.
IGP Coteaux de Narbonne: Um qualitativ sehr hochstehende Gebiete herauszuheben, hat auch die IGP, wie auch das AOP Languedoc verschiedene Unter-IGP gegründet. Coteaux de Narbonne deckt sechs Gemeinden ab, die hauptsächlich zwischen Narbonne und dem Rand des Mittelmeers liegen. Das Klima ist hier mit weniger als 500mm Regen pro Jahr extrem trocken. Aufgrund der hohen Qualität an Trauben und den kleinen Erträgen setzen die meisten Winzer in diesem Gebiet auf Rotweine.