Château de Nouvelles

Château de Nouvelles Tuilé Rancio

Frankreich Süsswein, Alkoholgehalt: 17%
Château de Nouvelles Tuilé Rancio Frankreich Süsswein Château de Nouvelles
Normaler Preis
CHF 34.00
Sonderpreis
CHF 34.00
Normaler Preis
CHF 0.00
Auf Anfrage
Einzelpreis
pro 

Spezielles
Dieser Tuilé Rancio verweilt während mindestens 60 Monaten in Barriquefässern grösstenteils im Freien. 5% des Weins verdunsten pro Jahr. Das heisst, der Wein oxidiert in den Fässern, was das eigentliche Ziel dieser Methode ist. Anschliessend kommt der Wein für einige Wochen in Glasballons an die Sonne, bevor er dann in die Flasche abgefüllt wird. 

Degustation
Im Glas ist der Wein Orange-Braun.  Man nimmt Aromen von grünen Baumnüssen, Kaffee, Kakao und Tabak wahr. Diese Aromen werden unterstrichen von fruchtigen Feigen- und Quittennoten. Am Gaumen ist dies ein wahrhaft grosses Erlebnis. Bei Zimmertemperatur getrunken, nimmt man die Baumnussaromen sehr intensiv wahr und die dickflüssige Viskosität wird durch feinherbe Tannine ergänzt. Kalt getrunken verwandelt er sich in einen jugendlicher wirkenden Süsswein von grosser Klasse. Im Abgang ist er unendlich lang, kräftig und warm. Ein sehr schönes Erlebnis, warm getrunken im Winter oder kalt genossen im Sommer. Kombiniert mit einem Stück Fondant-Schokokuchen oder einer gelben Honigmelone fühlt man sich im in den siebten Himmel gezaubert. 

Fakten zum Wein

Rebsorten:
Grenache
Region:
Languedoc, AOC Rivesaltes
Serviervorschlag:
Süße Desserts, Hartkäse
Weinstil:
Languedoc-Roussillon Süsswein
Lagerfähigkeit:
100 Jahre

Wie schmeckt dieser Wein?

Leicht
Kräftig
Weich
Säurehaltig
Trocken
Süss

Château de Nouvelles

Das Château de Nouvelles wurde zum Schutz des Tals, welches eine hochfrequentierte Passage zwischen Spanien und Frankreich darstellte, auf einer galloromanische Villa erbaut. Nachweislich war diese Region für den Weinanbau bereits ab dem 11. Jahrhundert sehr beliebt. Das Anwesen erstreckt sich heute über 75 Hektar Rebfläche. Die Wirtschaftsgebäude und die Kellerei bilden zusammen mit dem grossen Schloss ein beachtliches Bauwerk. Die Böden auf denen die Reben wachsen bestehen vorwiegend aus Kalkstein und schwarzem Schiefer. Sie liegen auf 150 bis 250 Metern Höhe. Die Natur ist hier noch absolut in Ordnung und so wachsen die Trauben in einer fantastischen Biodiversität. All diese Begebenheiten sind mit dafür verantwortlich, dass die Familie Daurat dieses Gut seit vielen Generationen besitzt und immer zu den besten Weinproduzenten der Region zählte. Seit 1834 sind Daurat’s die Besitzer von diesem fabelhaften Anwesen, welches vor allem für seine höchstklassigen Süssweine weltrenommee erhalten hat.

Region Rivesaltes Tuilé Rancio

Das AOP Rivesaltes wurde bereits 1936 gegründet, um Süssweine von hoher Qualität herzustellen. Unter Rivesaltes können folgende Süssweine mit folgenden Rebsorten hergestellt werden: (Rivesaltes Grenat: Grenache Noir, Rivesaltes Rosé: Grenache Noir, Rivesaltes Tuilé: Grenache Noir, Grenache Gris, Grenache Blanc, Macabeu, Malvoisie, Rivesaltes Ambré: Grenache Noir, Grenache Gris, Grenache Blanc, Macabeu, Malvoisie, Muscatà Petits Grains und Muscat d’Alexandrie) Geographisch gesehen, entspricht AOP Rivesaltes, mit Ausnahme der Gebiete Banyuls und Maury, genau dem Gebiet Muscat de Rivesaltes. Die Weine basieren jedoch vorwiegend auf roten Traubensorten und sind facettenreicher. Viele der hochwertigen Rivesaltes werden in grossen Holzfässern nach dem Oxidationsverfahren ausgebaut. Eine Methode, die das Verdunsten des Weines abzielt ohne, dass das Fass wieder aufgefüllt wird. So entstehen andere Aromen und diese Weine sind unendlich lange haltbar. Tuilé Rancio: Der Tuilé Rancio wird im Oxidationsverfahren hergestellt. Er besteht aus den Traubensorten Grenache Noir und Grenache Gris. Der Wein muss mindestens 60 Monate ausgebaut werden und ist anschliessend sehr, sehr lange haltbar.